Erfolgreiches Sebring Debüt für ChromeCars

Zwei Siege für Marco Werner

Oliver Mathai und Marco Werner gewinnen bei den 12 Hours Sebring Classic souverän die GT Klasse. Nachdem Marco Werner bereits am Donnerstag das Global GT Race gewinnen konnte, gab es am Sonntag den zweiten Sieg für den ChromeCars Aston Martin in Sebring. Der von Britec Motorsport vorbereitete GT3 war in fast allen Trainingssitzungen bereits das schnellste GT Auto. Sebring Neuling Oliver Mathai war zugleich geschockt und auch fasziniert von der Strecke in Florida. «Es ist unglaublich, wie schlecht diese Strecke ist und die Autos herumspringen und hart gefordert werden. Auf der anderen Seite ist die Streckenführung interessant und macht Spaß. Eine Strecke mit toller Tradition» so Oliver Mathai, der sich den Aston Martin GT3 aus dem Jahre 2013 mit dem dreifachen Sebring Sieger Marco Werner teilte. Der Ehemalige Werks Aston Martin in Bilstein Lackierung startet 2013 beim 24 Stunden Rennen auf dem Nürburgring und wird nun von ChromeCars im historischen Rennsport eingesetzt.

«Schön wieder in Sebring zu starten», so der dreifache Gesamtsieger von 2003, 2005 und 2007 Marco Werner. «Ich habe die zwei Nachtstints gefahren und mit einem guten Speed und einem guten Boxenstopp, mir eine Runde Vorsprung erarbeiten können. Es hat eine Menge Spaß gemacht und irgendwie fühlte es sich an wie immer. Ich habe gleich alle Bodenwellen wiedererkannt und konnte meine Erfahrung schnell umsetzen. Ich freue mich besonders für meine Partner ChromeCars und Britec Motorsports, die das Auto hier an den Start gebracht haben. Schön, daß wir bei unserem Debüt gleich erfolgreich sein konnten, wobei wir eigentlich für das nächste Jahr nur Erfahrung sammeln wollten. Die Firma ChromeCars hat noch so einiges vor», sagte Marco Werner nach seinem Sebring Erfolg.

Menü